A-
A+

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich und Vertragspartner

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch „AGB“) gelten für alle über unseren Webshop unter https://kunsthalle-emden.ticketfritz.de/ geschlossenen Verträge mit dem Kunden über den Kauf von Eintrittskarten (im Folgenden „Online-Tickets“), Gutscheinen für Eintrittskarten (im Folgenden „Gutscheine“) und weitere Artikel. Vertragspartner ist die

Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo

Kunsthalle Emden

Hinter dem Rahmen 13

D-26721 Emden

Tel. (+49) 4921 - 975050

Fax (+49) 4921 - 975055

USt Ident. Nr.: DE 117 216 042

Eingetragene Stiftung Nr. 14 (004) des Stiftungsverzeichnisses des Amts für regionale Landesentwicklung Weser-Ems

Im Folgenden auch „Kunsthalle Emden“ genannt.

(2) Für weitere Information zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit uns beachten Sie bitte auch unseren Datenschutzhinweis.

(3) Es gelten ausschließlich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Den Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

 

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Die Darstellung der Veranstaltungen, Führungen und Artikel in unserem Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Erst durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ geben Sie ein verbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss über den Kauf der in Ihrem Warenkorb enthaltenen Online-Tickets, Gutscheine oder weiteren Artikel ab (im Folgenden „Bestellung“). Sie haben vor dem Aufgeben Ihrer Bestellung jederzeit die Möglichkeit, die Daten einzusehen und zu ändern. Ihre Bestellung können Sie jedoch nur aufgeben und an uns senden, wenn Sie zuvor auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert haben.

(2) Nach Eingang Ihrer Bestellung, senden wir eine automatisierte Bestellbestätigung an die E-Mail Adresse, die Sie uns zuvor bei Ihrer Registrierung mitgeteilt haben. Die Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme Ihres Angebots für einen Vertragsabschluss dar.

(3) Ein Vertrag kommt erst durch unsere Annahmeerklärung zustande, die wir mit einer gesonderten E-Mail (Auftrags- oder Versandbestätigung) versenden, spätestens jedoch durch den Versand der bestellten Artikel.

(4) Wenn Sie über unseren Webshop Online-Tickets bestellt haben, senden wir Ihnen diese zusammen mit unserer Annahmeerklärung als PDF-Dateien per E-Mail zu.

(5) Es erfolgt keine Speicherung des Vertragstextes.

(6) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

§ 3 Preise

(1) Alle Preise, die in unserem Webshop angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer).

(2) Die Versandkosten richten sich nach dem Umfang Ihrer Bestellung und danach, wohin wir Ihre Bestellung liefern. Sie können die Versandkosten jederzeit über einen Link neben dem Artikelpreis in einem separaten Browser-Fenster einsehen. Die genaue Höhe der Versandkosten können Sie zudem im Warenkorb einsehen.

 

§ 4 Zahlung und Zahlungsabwicklung

(1) Sie können in unserem Webshop per Kreditkarte (Mastercard & VISA), GiroPay oder Paypal bezahlen.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit dem Vertragsabschluss fällig.

(3) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Artikel in unserem Eigentum.

(4) Für die Zahlungsabwicklung und/oder den Zahlungsempfang können wir auf externe Dienstleister zurück greifen. In unseren Abrechnungen oder Kontodaten kann daher ein anderer Zahlungsempfänger als die Kunsthalle Emden genannt sein.

 

§ 5 Lieferung und Lieferbeschränkungen

(1) Lieferung von Online-Tickets

(a) Ihr Online-Ticket wird Ihnen unmittelbar nach Zahlung mit der Auftragsbestätigung

per E-Mail als PDF-Anhang an die E-Mail-Adresse, die Sie bei Ihrer Registrierung in unserem Webshop angegeben haben, zugesandt.

(b) Der Ausdruck dieses Online-Tickets gilt in Verbindung mit seinem Barcode/QR-Code als Eintrittskarte.

(c) Mit der Zusendung Ihres Online-Tickets sind alle Pflichten unsererseits in Bezug auf den Online-Ticketkauf erfüllt. Eine Versendung einer weiteren Eintrittskarte per Post, Fax oder auf sonstige Weise erfolgt ausdrücklich nicht.

(d) Sollte das von Ihnen über unseren Webshop bestellte Online-Ticket nicht verfügbar

sein, weil z.B. das Kontingent für eine Veranstaltung oder Führung ausgeschöpft ist, so werden wir Sie hierüber noch vor Abschluss des Vertrages benachrichtigen. Sie sind in einem solchen Fall nicht mehr an Ihr Kaufangebot gebunden.

(2) Lieferung von Artikeln aus unserem Webshop

(a) Die Lieferzeit für alle weiteren Artikel beträgt ab dem Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung 3-5 Werktage, sofern beim jeweiligen Artikel im Webshop keine oder keine abweichende Lieferzeit angegeben ist.

(b) Ist ein gewählter Artikel zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung nicht lieferbar, teilen wir Ihnen das unverzüglich mit. Für diesen Fall sehen wir von einer Annahme Ihres Kaufangebots ab. Ein Vertrag kommt dann nicht zustande.

(3) Lieferbeschränkungen

Wir liefern nur an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt (Rechnungs- und Lieferanschrift) in Deutschland, Niederlande, Schweiz oder Österreich haben. Auf Anfrage (telefonisch oder per E-Mail) liefern wir gegebenenfalls auch in andere Länder.

 

§ 6 Zurverfügungstellung der Online-Tickets und Gültigkeit

(1) Wir senden Ihnen Ihr Online-Ticket zum Selbstausdruck als PDF-Datei per E-Mail zu. Das von Ihnen ausgedruckte Online-Ticket berechtigt Sie zum einmaligen Einlass. Der auf dem Ticket abgedruckte Bar-/QR-Code wird am Einlass eingelesen und entwertet. Eine Mehrfachnutzung des Tickets bzw. des auf ihm abgedruckten Bar-/QR-Codes ist ausgeschlossen.

(2) Sie sind für die Sicherung Ihres Online-Tickets und insbesondere des darauf abgedruckten Bar-/QR-Codes verantwortlich. Sie können sich uns gegenüber nicht darauf berufen, dass sich eine andere Person unter Vorlage Ihres Online-Tickets Einlass verschafft habe. Bitte sorgen Sie dafür, dass von Ihrem Online-Ticket stets immer nur ein ausgedrucktes Exemplar existiert. Es besteht sonst die Gefahr, dass eine andere Person sich mit einem weiteren Exemplar Ihres Online-Tickets Einlass verschafft und dadurch der nur einmalig verwendbare Bar-/QR-Code entwertet wird, wodurch Ihnen der Einlass mit diesem Bar-/QR-Code bzw. Online-Ticket dann nicht mehr möglich ist.

(3) Wir können nicht die Verantwortung für unbefugte Vervielfältigungen und die damit verbundenen Missbrauchsrisiken tragen und Ihnen aus diesem Grund auch keine ungültigen bzw. entwerteten Online-Tickets ersetzen.

(4) Bewahren Sie deshalb Ihr Online-Ticket so sorgsam wie Bargeld auf, so dass keine unbefugte Person hiervon eine Kopie anfertigen oder anderweitigen Missbrauch betreiben kann.

(5) Ein gewerblicher Weiterverkauf unserer Online-Tickets, in elektronischer Form oder auf Papier ausgedruckt, ist nicht gestattet.

(6) Bei ermäßigten Online-Tickets bitten wir Sie, ein gültiges Ausweisdokument zur Gegenprüfung des Ermäßigungsgrundes beim Einlass vorzulegen. Können Sie einen entsprechenden Ermäßigungsnachweis nicht erbringen, können Sie zur Erlangung der Eintrittsberechtigung an unserer Kasse die Differenz zum Normalpreis nachzahlen.

(7) Der mit dem Online-Ticket gewährte Einlass ist an unsere Öffnungszeiten gebunden.

(8) Beim Erwerb eines Online-Tickets mit mit einem festgelegten Datum oder einem Zeitraum (z.B. für Veranstaltungen, Führungen, bestimmte Ausstellungen), sind Sie nur zum Einlass zu der auf dem Ticket vermerkten Gültigkeit (Tag, Uhrzeit, Zeitraum) berechtigt.

(9) Online-Tickets ohne ausdrücklichen Gültigkeitsvermerk (vgl. Nr. 8) haben eine Gültigkeit von einem Jahr ab Ausstellungsdatum. Bei abgelaufenen bzw. ungültigen Online-Tickets ist eine Erstattung des Kaufpreises ausgeschlossen.

 

§ 7 Hausordnung

Wir weisen auf unsere Hausordnung, die sie auch unter http://kunsthalle-emden.de/bereich/info/hausordnung/ sowie vor Ort in unserem Eintritts- und Kassenbereich einsehen können, ausdrücklich hin.

 

§ 8 Widerrufsrecht des Verbrauchers

(1) Ist unser Kunde eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht ihm grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht gemäß § 312g i. V. m. § 355 BGB zu.

(2) Widerrufsrecht bei Kaufverträgen über Artikel aus unserem Webshop

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo Kunsthalle Emden, Hinter dem Rahmen 13, D-26721 Emden, Tel. (+49)4921 - 975050, Fax (+49) 4921 - 975055, E-Mail kunsthalle@kunsthalle-emden.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion

eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo Kunsthalle Emden

Hinter dem Rahmen 13

D-26721 Emden

Fax: (+49) 4921 - 975055

E-Mail: kunsthalle@kunsthalle-emden.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

__________________________________________________________________________

________________________________________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*):______________________________________________________

Name des/der Verbraucher(s):______________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s): ___________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum: _______________________________________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

(4) Ausschluss/Erlöschen des Widerrufsrechts

Kein Widerrufsrecht steht Ihnen beim Erwerb von Online-Tickets mit einem festgelegten Datum oder einem Zeitraum (z.B. für Veranstaltungen, Führungen, bestimmte Ausstellungen) zu.

Ihnen steht daneben auch bei den folgenden Verträgen kein Widerrufsrecht zu:

- Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

- Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

- Verträge zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

- Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

- Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

- Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

§ 9 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 10  Schlussbestimmungen

(1) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, gilt als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und uns Emden.

(2) Auf Verträge zwischen uns und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(3) Die Europäische Kommission hat eine Plattform zur Online-Streitbeilegung eingerichtet, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr erreichen können. Wir bevorzugen es jedoch, Ihre Anliegen im direkten Dialog mit Ihnen zu klären und nehmen daher nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren teil. Bei Fragen oder Problemen können Sie uns gerne direkt kontaktieren.

 

Stand: 29.09.2017